Pia bei DM U20/U18

07.09.2020
kjpetersphoto-sports-2020090615390157

Am Wochende vom 04.09 bis 06.09.2020 fanden in Heilbronn die Deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U18/U20 statt.

Mit dabei vom TB Burgsteinfurt die 800m Spezialistin Pia Schlattmann (WU18). Pia, im letzten Jahr noch U16, hatte sich mit der zehnt schnellsten Meldezeit für diese Meisterschaft qualifiziert. Das Starterfeld war wegen der Coronaregeln auf maximal 20 Starterinnen begrenzt; tatsächlich hatten nur 16 Athletinnen die Meldevoraussetzungen erfüllt.

Auf der hervorragend organisierten Veranstaltung waren die Atheltinnen ziemlich auf sich alleine gestellt, da pro Teilnehmer/In nur ein Betreuer zugelassen war. Aus diesem Grund konnte Pia nicht von ihrem Heimtrainer, Wolfmar Joppich, begleitet werden. Mit dabei war jedoch der Stützpunktrainer, Robert Welp, aus Münster. Wolfmar und Robert betreuen Pia das ganze Jahr über in enger Abstimmung, sodass Pia auch während des Corona-Lockdowns erstklassig trainiert wurde.

Am Samstag fanden zunächst die beiden Halbfinals über 800m statt. Aus beiden Läufen qualifizierten sich jeweils die drei Erstplatzierten, sowie zwei weitere Zeitschnellste für das Finale am Sonntag. Pia startete im zweiten Halbfinale und musste dort versuchen einen der ersten drei Plätze zu erreichen, da im ersten Lauf herausragende Zeiten erzielt wurden. Der zweite Lauf war tatsächlich deutlich langsamer. Pia konnte fast an ihre Bestzeit heranlaufen und erreichte mit der sechstbesten Zeit als Laufzweite das Finale. Schon dieses Ergebnis übertraf ihre eigene Erwartung.

Am Sonntag wurde dann um 15:40 Uhr um den Titel gekämpft. Pia lief ein mutiges und couragiertes Rennen und hielt sich immer im vorderen Feld auf, obwohl sie zeitweilig auf eine äußere Bahn ausweichen musste. Nach ca. 350m setzten sich drei Läuferinnen ab. Dadurch tat sich für Pia eine Lücke auf und sie konnte auf die Innenbahn ziehen. Hier kämpfte sie lange Zeit um den vierten Platz, musste später jedoch eine weitere Athletin vorbei lassen. Diesen hervorragenden fünften Platz konnte sie dann im Spurt bis ins Ziel verteitigen. Die Steigerung ihrer Spurtfähigkeit hatte sie durch intensives 400m-Training erreicht. Im Ziel standen für Pia 2:14:60min auf der Uhr.

Der fünfte Platz, über den Pia überglücklich war, ist um so höher zu bewerten, als die vier vor ihr platzierten Läuferinnen alle dem älteren Jahrgang der U18 angehörten und Pia damit die bestplatzierte des Jahrgangs 2004 wurde. Mit einer solch guten Platzierung hatte Pia selbst nicht gerechnet. Sie betrachtete bereits die Teilnahme an der Meisterschaft als Erfolg. Als einzige Teilnehmerin aus NRW stellte sie mit dieser Leistung ihre herausragende Stellung im Land wiedereinmal unter Beweis.

 

Gerald Barkowsky, 07.09.2020

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

1 Sparkasse

Sponsoren

  • vorgerd-neu
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein
st--willibrord