Spielberichte vom 29.02- 01.03.2020

04.03.2020

1. Herren: Leider keine Punkte gegen Hiltrup

Auch im 18. Versuch konnte die 1. Herren des TB ihre ersten Punkte nicht erringen. Wieder einmal konnte die Mannschaft nicht in voller Besetzung angetreten, trotzdem konnte sie sich zunächst in Schlagdistanz halten und mit einem moderaten Rückstand von 15:20 in die Pause gehen. Nach Wiederanpfiff gingen dann leider ein wenig Kraft und Ideen aus, sodass die TBler zwar deutlich weniger Gegentore einstecken mussten als vor der Pause, aber selbst einfach nicht gefährlich genug waren, um das Spiel nochmal zu drehen. Nach dieser erneut bitteren Niederlage muss das Team sich nun wieder den Mund abwischen und seinen Blick auf das nächste Spiel gegen Recke richten. „Irgendwann werden wir diese verdammten ersten Punkte schon holen“, ist Ingo Rüße überzeugt. Ingo Rüße

2. Herren: Eine Stunde Tabellenführer

2. Herren Mit dem sechsten Sieg in Folge hat die Männer-Reserve am Samstag zumindest für eine Stunde die Führung in der Tabelle der 1. Kreisklasse übernommen - bevor sie die Zweite des SuS Neuenkirchen, die etwas später gegen Borghorst gewann, wieder vorbeiziehen lassen musste

Die gute Ausgangsposition, mit der nach dem verkorksten Saisonanfang niemand gerechnet hatte, erarbeiteten sich die Burgsteinfurter mit dem deutlichen 41:30 (18:12)-Heimerfolg gegen die SG Gescher/Legden. Aufgrund der oft nur knappen Niederlagen der SG waren die Stemmerter gewarnt, den Gegner aus der unteren Ligahälfte auf die leichte Schulter zu nehmen. So legten die Hausherren vom Start weg konzentriert los und zogen bis zur 15. Minute über 6:1 auf 13:5 davon. Danach wurde die Partie ausgeglichener, phasenweise kehrte bei den TBlern der Schlendrian ein, vorne wurden einige Bälle verdaddelt und bei den anschließenden Kontern nicht zurückgelaufen.

Richtig eng wurde es dennoch nie, immer wenn der Trefferabstand zusammenschmolz legte das Team von Nicki van den Berg eine Schippe drauf und stellte die alten Verhältnisse wieder her. Für das 30. Tor durfte sich Michi Tasche, der insgesamt 10 Tore erzielte, in der Trefferliste eintragen, das 40. Tor erzielte Ralf Bauersachs, der fünf Mal traf. Trotz seiner vielen Tore war Michi Tasche diesmal nur zweiterfolgreichster TB-Schütze: Sein Bruder Jan brachte es sogar auf 11 Treffer.

Am kommenden Samstag (7. März) kommt es um 19.15 Uhr in der Neuenkirchener Halle am Westfalenring zu einem echten Spitzenspiel um die Tabellenführung. Bernd Schäfer

Männliche A-Jugend tankt Selbstbewusstsein

mA Am Samstagmittag ging es für die A-Jungs vor heimischen Rängen gegen die Ortsnachbarn aus Ochtrup. Leider waren zwei Spieler verletzt, sodass sich wieder einmal B-Jugend-Keeper Phil Hilkens ausnahmsweise als Feldspieler in den Dienst der Mannschaft stellte. Prompt ging es los wie im letzten Spiel, auch diesmal waren keine Schiedsrichter aufgetaucht.

Genervt von der erneut später startenden Partie legten die TBler sehr schwergängig los. Die Gäste spielten minutenlang herum und zeigten keinen wirklich guten Angriff, doch die TBler verloren häufig die Konzentration und ließen dann doch noch Torwürfe zu. Ochtrups Abwehr war an diesem Tag quasi nicht vorhanden, sodass man im Angriff immer schnell nach wenigen Pässen völlig frei vors Tor gelang. Aufgrund von viel zu viel Lässigkeit (immer das gleiche Problem!) nutzten die Burgsteinfurter diese jedoch nicht konsequent. Mit dem Halbzeitstand von 16:12 konnten sie deshalb unter keinen Umständen zufrieden sein. Nach der Pause stellte das Team endlich eine kompaktere Abwehr, konnte einige Bälle erobern und in Gegenstöße umwandeln. Beim 17:14 in der 35. Minute konnte Ochtrup noch etwas dran bleiben, doch dann platzte der Knoten bei den Gastgebern. Im Angriff wurden zahlreiche schöne Spielabläufe gezeigt und das Umschaltspiel funktionierte nun auch viel besser. Dieses Tempo konnte Ochtrup nicht mithalten und musste sich daher am Ende mit einem 35:19 geschlagen geben. Kristina Rein

29:23-Auswärtssieg für die B Jungs

Die Zeichen standen vor der Partie der B-Jungs bei der JSG Ibbenbüren nicht gut. Trainer Wolfgang Helling konnte nicht wie gewohnt auf einen breiten Kader zurückgreifen - Klassenfahrt, Verletzungen sowie kurzfristige Krankmeldungen sorgten am Sonntag dafür, dass sogar kurz überlegt wurde, das Spiel abzusagen. Dennoch fanden sich sieben Spieler zur Abfahrt an der Willihalle ein und so fuhren die Burgsteinfurter ohne große Erwartungen nach Ibbenbüren. Dort zogen die Hausherren in den ersten Minuten direkt davon und führten klar mit 3:0.

Die Umstellung auf eine defensive Abwehr stellte die JSG Ibbenbüren dann zunehmend vor größere Probleme, sodass der TB mit schön herausgespielten Angriffen langsam an den Gegner heran kam. Jonas Stampe agierte als Mittelaufbauspieler und setzte seine Mannschaftskameraden Jason und Speedy immer wieder gut in Szene. Zur Halbzeit führte der TB bereits mit einem Treffer (15:14). Die Kabinenansprache des Trainers schien gefruchtet zu haben, die Mannschaft spielte in der zweiten Halbzeit einen schnellen Ball nach vorne und konnte fast jeden Wurf im Tor unterbringen. Jason war mit 16 Toren bester Schütze des TB. Aber auch die Defensive um Abwehrchef Toni Geißler machte ihre Sache gut und verteidigte die Führung bis zum Abpfiff. Wolfgang Helling

Weibliche C1 rutscht ans Tabellenende

Im Kellerduell mussten die C1-Mädchen in Soest ran.Da wie eigentlich bei jedem Spiel zahlreiche C2-Mädels bereit waren auszuhelfen, standen trotz großer Personalsorgen immerhin sogar zwei Auswechselspielerinnen zur Verfügung. Dass es unter diesen Umständen keine Punkte geben würde, war aber leider schon vor dem Spiel klar. Nach dem klaren Hinspielsieg wollten die Mädels aber unbedingt wenigstens im direkten Vergleich die Nase vorn haben, doch nach großem Kampf lagen die TB-Mädels kurz vor Schluss mit 22:28 hinten. Zwei Treffer in der Schlussminute sorgten immerhin dafür, dass der TB im Vergleich mit Soest einen Treffer vorn liegt. Trotzdem konnte Soest mit dem 28:24-Sieg in der Tabelle an Stemmert vorbeiziehen. Schon am Samstag könnte es wieder anders sein, wenn das Spiel gegen Menden gewonnen wird. Anwurf ist um 17.30 Uhr in der Willihalle. Gerd Treutler

Weibliche C2 führt die Meisterrunde an

In der Bezirksklasse begann am Wochenende die Meisterrunde mit den drei Gruppensiegern Everswinkel 2, Burgsteinfurt 2 und Saerbeck. Trotz aller Personalsorgen in der C1 stand in der Willihalle die eingeplante Besetzung fast komplett zur Verfügung, unter ihnen auch vier Mädels aus der weiblichen D. Die in dieser Saison noch ungeschlagene Truppe aus Everswinkel war im Auftaktspiel gleich ein richtig fetter Brocken. Doch die Gäste kannten aus der Vorrundengruppe keine echte Gegenwehr und waren es gewohnt, ihre Gegner mit Leichtigkeit und einer hohen Trefferquote aus der Halle zu schießen. In der ersten Hälfte verlief das Spiel ausgeglichen und die Gäste lagen nur aufgrund etlicher Siebenmeter vor. Im zweiten Durchgang wurde in der TB-Abwehr energischer und vor allem rechtzeitig zugepackt. Das und eine verbesserte Angriffsleistung sorgte im letzten Viertel noch überraschend für die Wende zugunsten des TB, der Endstand war 17:14.

Für den TB spielten: Annika, Delwyn, Vika, Ceyda, Camila, Inka, Jenna, Darinka, Katharina, Sophie und Mandy. Gerd Treutler

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

Sparkasse

Sponsoren

  • vorgerd-neu
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein
st--willibrord