Turnierteilnahmen in den Weihnachtsferien

08.01.2019

Männliche D-Jugend beim Rönne Cup in Greven

Damit die Jungs im neuen Jahr wieder in Bewegung kommen, nahm die mD am Rönne Cup in Greven teil. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt, leider waren in der Stemmerter Gruppe Ibbenbüren 1 und Emsdetten 1. Also der aktuell Erste und Zweite der Kreisliga, was die Jungs des TB vor eine sehr schwere Aufgabe stellte. Erschwerend kam hinzu, dass zwei Spieler mit der Kreisauswahl unterwegs waren und man zudem noch mehrere Ausfälle verkraften musste. Unterstützt wurden die Jungs von der Torhüterin der Burgsteinfurter wD und einem Feldspieler der mE. Im ersten Spiel gegen TVE 1 merkte man sofort wer aktuell Erster und wer Vorletzter der Kreisliga ist. Trotzdem kämpften die Jungs und das Mädel tapfer, mussten sich aber mit 0:7 geschlagen geben. Gegen Ibbenbüren legten alle Spieler/innen nochmal an Leistung zu und erkämpften ein 2:2, was aber am Ende wegen der schlechteren Tordifferenz nicht reichte. Hervorzuheben ist die exzellente Leistung der Torhüterin Mimoza, die das Team im zweiten Spiel im Rennen hielt und von Janno, der als E-Jugendlicher super verteidigte und so seinen Betrag zur Teamleistung beitrug.

Heute unglücklich ausgeschieden aber trotzdem Stolz auf ihre Leistung: Mimoza Qakolli, Janno Wehmeyer, Ceyhan Webers, Torge Kerkhoff, Luis Heitmann, Jesper Schnabel, Eric Schwinkowski und Tim Lindhoff. Jens Scherer, 06.01.2019

Weibliche C: TB- Mädchen zweimal auf dem Treppchen

wC beim DTK Auch in diesem Jahr kamen die Veranstalter in Havixbeck und Greven nicht ohne Teams aus Burgsteinfurt aus. Beim Dreikönigsturnier in Havixbeck ging sowohl die C1 als auch die C2 an den Start. Außer Stemmert nahmen noch Mädels aus Everswinkel, Neuenkirchen sowie Havixbeck und Roxel teil. Da aber aus Everswinkel nur die zweite Garde angereist war, galt TB1 naturgemäß als haushoher Favorit. Im Vereinsderby gegen TB2 gab es allerdings etwas überraschend im ersten Turniermatch ein heiß umkämpftes Unentschieden, wobei die C1 in der Anfangsphase an Torhüterin Sonja Hölscher verzweifelte und gegen Ende der Partie die C2 etliche Großchancen vergab. Dass es sich um das vorweggenommene Finale handelte, war vielen schon klar. Bei Punktgleichheit würde die Gesamttordifferenz den Ausschlag geben. Das teilten die TB-Trainer ihren Mädels allerdings nicht mit, um ein wildes Torgeballer zu vermeiden und auch, um allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu gewähren. Everswinkel und Havixbeck/Roxel waren wie erwartet keine gleichwertigen Gegnerinnen, doch gegen Neuenkirchen 2 tat sich die C1 zunächst sehr schwer, bevor in der Schlussphase noch ein deutlicher Sieg heraussprang. So fiel die Entscheidung im Spiel C2 gegen Neuenkirchen 2. Stemmert spielte nun auf Oberliganiveau und erzielte Tore am Fließband, unabhängig davon, wer gerade auf dem Feld stand. Somit war die Tordifferenz erheblich besser als die der Ersten. Erstmals gelang der C2 ein Turniersieg, eine Leistung, die der C1 schon diverse Male geglückt ist. Neuenkirchen 2 belegte einen guten dritten Platz.Gerhard Treutler 07.01.2019

Weibliche D: 3. Platz beim Rönnecup

wD beim Rönnecup Ein WD-Turnier fand in diesem Jahr in Havixbeck nicht statt. Der Rönnecup in Greven war aber ein gutes Trostpflaster. Der TB musste dabei in der mit vier spielstarken besetzten Gruppe A antreten. Sofort ging es los gegen die hiesige Kreisauswahl des Geburtsjahrgangs 06, die das Turnier als Testlauf für das Westfalenturnier einen Tag darauf nutzen wollten. Die TB- Mädels ließen sich aber nicht von den starken Mädels aus Wettringen usw. einschüchtern und waren sogar einen Zweitorevorsprung heraus. Erst mit dem Schlusspfiff gelang der Kreisauswahl der Siegestreffer. Nach einer längeren Pause waren die Mädels vom HLZ Ahlen der Gegner und die ersten Eindrücke trogen nicht: Der TB mit seiner bunt gemischten, jungen Truppe war in diesem Spiel klar besser und siegte mit 6:3. Gegen Greven hätte man sich nun durchaus eine knappe Niederlage leisten können um weiterzukommen. Doch trotz großer Chancen stand es bald 5:1 für die Gastgeber. Wie gut die Moral der Stemmerter Mädels am Samstag war, zeigte sich nun: Alle stemmten sich gegen die drohende Pleite und am Ende stand es 5:5. Leider wurden aus Zeitgründen die Halbfinalspiele gestrichen, denn die Gegner aus der Parallelgruppe erwiesen in den Endspielen als erheblich schwächer. Dabei hatte die Kreisauswahl mit Sendenhorst noch deutlich mehr Mühe als Stemmert mit Ibbenbüren im kleinen Finale. Beim 7:0 wurde die komplette zweite Garde eingewechselt und am Ende stand es trotzdem 12:2 für den TB. Die besten JSG-Mädels liefen allerdings in diesem Turnier für die Kreiswahl auf, sodass der hohe Sieg nicht grundlos war. Der dritte Platz war ein schöner Erfolg. Gerhard Treutler 07.01.2019

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

Sparkasse

Sponsoren

  • logo-klein-reisebuero-dittrich
  • vorgerd-neu
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein