Einzel-Silber und Mannschafts-Gold bei Bezirksmeisterschaft in Reken

02.12.2019
img-1378

Am Sonntag fand die Hallen-Bezirksmeisterschaft der Bogensportler erstmals in Reken statt. Für den Turnerbund Burgsteinfurt traten insgesamt sieben Schützinnen und Schützen an. Die Vorzeichen waren nicht optimal und irgendwie waren am Ende fast alle nicht ganz zufrieden, erzielten aber dennoch akzeptabele Ergebnisse.

Am Sonntagvormittag waren zunächst die Erwachsenen mit ihren olympischen Recurvebögen dran. In zwei Durchgängen à 30 Pfeilen galt es, die 20 cm kleinen Ziele in 18 Metern Entfernung zu treffen. Der innere Kreis mit der Höchstwertung 10 misst sogar nur gerade einmal 4 cm.

Ihr allererstes "echtes" Turnier bestritt Elke Farrenkopf in der Klasse der Juniorinnen. Entsprechend war sie schon vor dem Beginn sehr nervös und musste sich erst einmal mit dem Ablauf vertraut machen. Nach und nach wurden ihre Ringzahlen immer besser. Am Ende erreichte sie mit 397 Ringen eine Steigerung von 25 gegenüber der Kreismeisterschaft in eigener Halle und gewann Silber. Es sollte die einzige Einzelmedaille für den TB bleiben...

Bei Karola Laukötter in der Damenklasse lief es genau andersherum. Nach dem ersten Durchgang zeigte sie sich noch recht zufrieden, dass sie, trotz mehrerer "M´s", also Pfeilen am Ziel vorbei, immerhin 219 Ringe auf dem Wertungszettel hatte. Im zweiten Abschnitt wurden es dann mit 172 deutlich weniger. Dennoch hatte auch sie sich gegenüber der KM um 23 Ringe verbessert und wurde Neunte.

Bei den vier gemeldeten Herren in der Masterklasse fiel Dirk Meulendyck schon vor dem Wettbewerb aus und reiste krankheitsbedingt gar nicht erst an. Fred Wasserberg hatte wegen seines Urlaubs nur noch am Samstag kurz trainieren können. So war er von seinen 248 Ringen vor der Pause und danach 255 selbst nich begeistert und belegte in der mit 22 Startern wieder am stärksten besetzten Klasse am Ende Platz 10.

Joachim Janning spürte noch die Folgen einer schweren Erkältung und hatte gleichzeitig weiterhin mit Materialproblemen zu kämpfen. Kaum hatte er letztere im Laufe des ersten Durchgangs einigermaßen im Griff, ging ihm im zweiten Abschnitt zusehends die Kraft aus. Für ihn eher mäßige 520 Ringe brachten ihm den siebten Platz ein.

Auch nur etwas besser lief es für seinen jüngeren Bruder Michael Janning. Ihm fehlte es schlichtweg an Konstanz. Den wenigen richtig guten Passen von ja drei Pfeilen folgten immer wieder recht durchschnittliche. Auch schlichen sich zum Ende des Turniers hin kleinere Fehler ein, sodass es für ihn mit 528 Ringen zu Rang Fünf reichte.

In den Einzelwertungen war sicherlich für alle Drei mehr drin. Mit ihren drei Platzierungen unter den ersten Zehn gewannen sie jedoch erneut die Mannschaftswertung mit 54 Ringen Vorsprung auf Fortuna Schapdetten und deutlichen 171 auf die Drittplatzierten vom BBC Bocholt.

Durch Ihre Einzelergebnisse sicherten sich Michael und Joachim Janning zudem die Qualifikation für die Landesmeisterschaft Ende Januar in Dortmund und freuten sich, dass Fred Wasserberg durch das gute Team-Resultat ebenfalls dabei sein wird.

Am Nachmittag traten dann die Nachwuchssportler an die Schießlinie. In der Klasse Jugend weiblich waren ebenfalls zwei TB´lerinnen dabei, die erstmals in dieser höheren Kategorie antraten.

Josephine Haberland ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und schoss mit 182 Ringen im ersten und 184 im zweiten Durchgang sehr gleichmäßig. Den einen oder anderen Tipp des Übungsleiters auf der Tribüne setzte sie dabei schon recht routiniert in ihre Schießtechnik um. Sie hatte sich so zur KM um 16 Ringe gesteigert und wurde gute Vierte.

Ein Debakel erlebte die sonst erfolgsverwöhnte Leandra Janning. Durch mehrere gesundheitliche Rückschläge mangelte es ihr sehr an Training und Kraft. Mit nur 300 Ringen war sie weit unter Wert geschlagen, wurde dennoch damit Fünfte und hatte immerhin viel Spaß mit den anderen Schützinnen, was gerade bei den Jüngeren ja auch sehr wichtig ist. So war sie am Ende gar nicht enttäuscht.

Quelle: Bericht: Joachim Janning, Fotos: Joachim Janning und Elke Farrenkopf

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

Sparkasse

Sponsoren

  • vorgerd-neu
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein
st--willibrord