Spielberichte vom Wochenende 06.04-07.04.2019

09.04.2019

1.Damen: 31:17 Pleite in Greven

Heute lief gar nichts bei uns. Ein verbrauchter Tag, eine miserable Leistung.

Wir sind zwar nur mit einem 13:10- Rückstand in die Halbzeitpause gegangen, aber in der zweiten Halbzeit spielten wir noch schlechter. Wir scheiterten von allen Positionen an der Torhüterin und insgesamt fehlte uns der Zug zum Tor. Hinten blieben wir nicht konsequent und präsentierten uns löchrig wie Schweizer Käse.

Leider überschattet das Spiel heute unseren sicheren Klassenerhalt. Durch den direkten Vergleich, war gestern Abend bereits klar, dass wir auch nächstes Jahr in der Landesliga spielen dürfen! Wir sind super erleichtert darüber und werden das nächste Woche auch feiern. Marie Teigeler,08.04.2019

2. Damen: Nicht gerade mit Ruhm bekleckert

Die 2. Damen spielten beim Schlusslicht in Wettringen. Die dortige Vierte ist abgestiegen (und kommt Erfahrungsgemäß in 12 Monaten zurück), wollte sich aber ordentlich verabschieden. Außerdem wäre bei einer Niederlage des TB der Aufstieg des TVB etwas wahrscheinlicher gewesen (die müssen jetzt noch ein Spiel warten, kommen dann erfahrungsgemäß in 12 Monaten zurück).

So wurde aus dem Spiel bei sommerlichen Temperaturen eine wahre Abwehrschlacht. Bis zum 5:5 Halbzeitstand konnte beim TB vor allem Torfrau Sarah überzeugen. Hinten stand der TB gut, vorne hatten die Damen große Probleme mit dem Ball. So kam kaum Spielfluss auf, dazu wurde sich kaum getraut aufs Tor zu werfen (einige Versuche belegten das Ballproblem)

In der zweiten Halbzeit wurde es kurz etwas schneller und sehr schnell stand es 7:7. Nun vernagelte Maren ihr Tor. Die Gastgeberinnen kamen zwar mit viel Schwung und gefälligem Spiel in den Angriff, aber Maren war nur noch per Siebenmeter zu bezwingen, wovon sie aber noch die Hälfte abwehrte. Und so konnte man sich auf der TB Bank beim 7:10 zurück lehnen im Gefühl des Sieges. Zum Ende wurde noch etwas probiert und so endete das faire Spiel mit 10:12. Jürgen Kötterheinrich, 08.04.2019

Männliche B: Sieg zum Abschluss

MB Die Jungs der männlichen B Jugend erwarteten im letzten Spiel der Saison die HF Greven / Reckenfeld. Da es nicht mehr zu Veränderungen in der Tabelle kommen konnte war es ein echtes Ananas Spiel. Es ging nur um den Spaß am Spiel. Die nicht fitten Spieler schauten zu, und der Trainer griff zum Abschied tief in die Trickkiste. Mit festen Vorgaben für Abwehr und Angriff (entsprechende Prämien in Aussicht gestellt) ging es in das Spiel. Klar war das alle ausreichend Spielanteile bekommen sollten. Dazu durften Eike und Toni erneut B Jugend spielen und reihten sich unauffällig ein. Bis zur Pause blieb die Partie knapp und mit 12:11 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging der TB schnell mit 5 Toren in Front. 10 Minuten vor dem Ende durfte dann die künftige B Jugend spielen. Die Gäste kämpften zwar um jeden Preis, der Heimverein hatte eher andere Ziele im Kopf. Entsprechend ging die Partie nur mit 26:25 an den TB. Doch kam auf der Stemmerter Bank nie das Gefühl auf als hätte der Gast wirklich eine Chance. Und so wurden die Vorgaben, zu Ungunsten des Portemonnaies des Trainers, komplett umgesetzt.

Es war ein schöner geruhsamer Abschluss einer nicht ganz einfachen Saison. Es hat sehr viel Spaß gemacht, wenn auch viele Tränen geflossen sind. Jürgen Kötterheinrich, 08.04.2019

Weibliche A

WA Am vergangenen Sonntag bestritt die weibliche A-Jugend das letzte Spiel der Saison 2018/19 gegen die Arminia aus Ochtrup. Gleichzeitig war es das letzte Spiel der Spielerinnen Luca Rühlow, Marie Hellmann und Jonna Drawe, die aus verschiedenen Gründen die Mannschaft verlassen werden. An dieser Stelle wünschen wir euch nochmals alles Gute!

Die Partie startete ausgeglichen, sodass das Trainerteam gezwungen war beim Stand von 7:7 eine Auszeit zu nehmen. Der Angriff war zu statisch und auch in der Abwehr agierte man noch zu nachlässig. Nach dem Timeout nahm das Team an Fahrt auf, erzielte Tor um Tor und auch die Abwehr arbeitete konzentrierter, sodass es zur Halbzeit 15:9 stand.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war ein Abbild der ersten Halbzeit. Ochtrup konnte den Abstand auf 4 Tore verkürzen, da der Mannschaft einige Fehler unterliefen. Nach einer Auszeit konnten die Mädels wieder an ihre gute Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen. Schließlich konnte das Spiel ungefährdet mit 31:26 gewonnen werden.

Zuletzt noch ein dickes DANKESCHÖN an unsere Aushilfen aus der B-Jugend Franka Ulbrich, Jule Kleine-Berkenbusch, Anna Bercks und Helen Marit Blum. Ohne euch hätten wir die Saison wohl nicht so bestreiten können, wie wir es getan haben. Isabelle Kolthof, 08.04.2019

Weibliche C2 beendet Saison mit einer Niederlage beim Meister

Bei Greven 09 wollten die TB-Mädels unbedingt für eine Überraschung sorgen, doch in der Begegnung der beiden im neuen Jahr noch unbesiegten Teams hatten die Gastgeberinnen am Ende recht klar mit 38:32 die Nase vorn. Wie die 70 Tore schon vermuten lassen, setzten beide Abwehrreihen im letzten Saisonspiel keine Glanzlichter, sodass einem die Torhüterinnen schon bemitleidenswert erscheinen mussten; denn fast alle Tore fielen aus kurzer Distanz. Greven spielte im Angriff etwas schneller und strukturierter, was bei dreimal Training in der Woche auch erklärbar wirkt. Die Stemmerter Truppe wirkte oft etwas träge, hatte aber mit Sophia Nolte die mit 13 Treffern beste Einzelschützin. Zur Pause hieß es deutlich 18:11 für Greven, doch die zweite Hälfte ging mit 21:20 an den TB, was dazu führte, dass Burgsteinfurt im Endklassement auf Platz 5 landet, die zweitmeisten Treffer erzielt hat, jedoch auch die fünftmeisten Gegentore kassiert hat.

Die Mannschaft bleibt komplett zusammen und bekommt noch Verstärkung aus der C1. Die Oberliga-Qualifikation liegt im Bereich des Möglichen. Die weibliche C2 war mit Sicherheit einer der positiven Überraschungen der vergangenen Saison.

TB WC2, das waren in der Saison folgende Mädchen: Sonja Hölscher, Vika Treichel, Katharina Hallau, Lea Wessels, Saskia Jägermann, Sophie Gaag, Lilly Engel, Sophia Nolte, Mia Cordes, Chiara Winter, Jenna König und Darinka Appiah. Gelegentliche Verstärkung kam aus der C1 und der D. Gerhard Treutler, 08.04.2019

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

Sparkasse

Sponsoren

  • logo-klein-reisebuero-dittrich
  • vorgerd-neu
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein