Unglücklich im Pokal gescheitert

23.01.2019

Es sah alles so gut aus. Zur Pause führten die Herren von Trainer Krastins mit 4-0. Eine stabile Abwehr, vier Blöcke, die für ausreichend Pausen und Erholung bei den einzelnen Spielern sorgten, gleichzeitig das Tempo auf dem Feld hochhielten.

Das Pokalspiel gegen Ennepetal schien ein Selbstläufer zu werden, gedanklich war der ein oder andere vielleicht schon beim Final 4.

In der zweiten Halbzeit setzte Ennepetal weiter Nadelstiche, traf aber auch das Steinfurter Gehäuse. Ds war nicht weiter schlimm, mit Marvin Bartsch hatten die Steinfurter einen treffsicheren Schützen, der den Vorsprung wieder ausbaute.

Dann verletzte sich Goalie Jonas Ewering bei einer Rettungsaktion und spielte danach merklich gehemmt. Auch die Abwehr war kaum noch vorhanden. Und im Angriff fehlte das vorher gezeigte Abschlussglück. Ennepetalkam immer näher und zog schließlich auf 7-9 davon. 25 Sekunden vor dem Ende der Anschlusstreffer zum 8-9, aber das war es dann auch.

Ennepetal zieht ins Final 4 ein, die Steinfurter müssen auf das nächste Jahr hoffen.

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

Sparkasse

Sponsoren

  • vorgerd-neu
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein
st--willibrord