Weihnachtsfahrt der Karate-Kids

29.11.2014
Schlepplift

Die Karate-Kids tauschen Karate-Gi gegen Skianzug

 

Am Samstag, den 29.11.14, hatten unsere Karate-Kids eine große Fahrt vor sich.

Hendrik und Daniela als Kindertrainer haben sich für dieses Jahr eine besondere Weihnachtsfeier für die Kids ausgedacht.
Es sollte zum Alpin-Center Bottrop gehen!

Die meisten Kids konnten noch kein Ski fahren. Von daher waren wir gespannt, wie sich der Tag denn so entwickeln würde.

Nach einer entspannten Fahrt mit Sightseeing der Straßen zwischen Leer und Ahaus :-) kamen wir ohne Probleme in Bottrop an.

Na ja, ein Problem war das Parkplatzsuchen oben am Alpin-Center. Ziemliches Chaos! Auf einmal ging es weder vor noch zurück, da von vorne und hinten auf einer schmalen Straße Autos kamen. Nachdem wir dann einen BMW-Fahrer (natürlich!) dazu überreden konnten, rückwärts zu fahren und somit den Weg freizumachen, haben wir alle einen Parkplatz finden können.

In der Halle angekommen mussten sich erst mal Skier, Skischuhe und Helme ausgeliehen werden. Diejenigen, die keine Skihosen und -jacken hatten, konnten sich auch solche ausleihen.

So, dann ging es auf die Piste. Nachdem alle sich ihre Bretter untergeschnallt hatten, hat Hendrik zunächst mal eine kleine Einführung in das Skifahren gegeben.

Die hat dann so gut funktioniert, dass alle schon auf dem Idi.. , wollte sagen Anfängerhügel, :-) etwas fahren konnten.

Diejenigen, die schon etwas besser fahren konnten, durften natürlich schon jetzt in 3er-Gruppen die Fortgeschrittenenpiste benutzen.

Geplant war auch ein kurzer Skikurs durch einen Skilehrer für diejenigen, die zum ersten Mal auf den Brettern standen.
Ich glaube, auch dieser Kurs hat sich bewährt!

Erwähnt werden muss natürlich der "Schlepplift" im Anfängerbereich. Von "Lift" zu sprechen ist da eigentlich zuviel gesagt. Es handelte sich eigentlich um ein Seil, dass kontinuierlich läuft, und an dem man sich zum Schleppen lassen einfach festhalten muss. Einfacher gesagt als getan. Einige von uns wurden dann doch beim Start vom Seil aus dem Gleichgewicht gebracht. Aber mit gegenseitiger Hilfe hat es nachher alles wunderbar funktioniert.

Zum Skifahren: Ich muss sagen, dass ich sehr überrascht war, dass das alles so gut funktioniert hat, besonders bei denjenigen, die zum ersten Mal auf Skiern standen. Es war wirklich kein "Angsthase" dabei, und alle sind später gut den Anfängerhügel runtergekommen. Hut ab!

Für diejenigen, die schon besser fahren konnten, gab es wie gesagt auch die lange Piste. Am Ende wartete dann das Förderband, auf das man mit Skiern an den Füßen nach oben befordert werden konnte. Das schwierigste am Förderband war das Ende. Am Ende des Bandes war der Auslauf total vereist (das kannten wir schon von einem früheren Besuch des Alpin-Centers), sodass es nicht immer einfach war, das Förderband problemlos zu verlassen.

Verpflegung gab es natürlich auch. Es gab "All inclusive" vom Buffett. Auch Getränke waren darin enthalten, die man sich allerdings aus einem Nachbarraum holen musste.

Gegen 23:00 Uhr, eine Stunde später als geplant, sind wir alle müde aber glücklich nach einem schönen Tag wieder in Stemmert eingetroffen.

Fazit: Ich glaube, allen hat das Skifahren richtig Spaß gemacht. Und zum Glück sind alle heile wieder von den Skiern gestiegen. Von daher war dies eine gelungene Aktion! Danke an Hendrik und Daniela für die Organisation.

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

Sparkasse

Sponsoren

  • vorgerd-neu
  • logo-klein-reisebuero-dittrich
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein