• 1. Abteilungsrunde

    Die Abteilungsrunde findet in regelmäßigen Abständen in der Cafeteria der Willibrordhalle statt und regelt Angelegenheiten der Abteilung.

    Neben dem Abteilungsleiter und seinem Vertreter nehmen der Geschäftsführer, Passwart und Jugendwart teil. Vertreter der Seniorenteams und der A-Jugenden sind erwünscht dabei zu sein.

    Von den Mannschaftsvertretern, die im Anschluss die Protokolle erhalten, sollen die jeweiligen Informationen in die Mannschaften übermittelt werden.

  • 2. Jugendtrainersitzung

    Etwa sechs bis acht Mal im Jahr findet auf Einladung eine Jugendtrainersitzung statt, in der gemeinsam wichtige organisatorische Dinge rund um die Jugendmannschaften besprochen werden.

  • 3. SIS-Handball.de

    In SIS führen viele Wege zum Ziel. Wie auch in den letzten Jahren werden wir, sobald die Spielpläne freigegeben sind, Links auf den Seiten der jeweiligen Mannschaften erstellen.

    Zu einer Übersicht aller Mannschaften des TB Burgsteinfurt gelangt Ihr über die Suchfunktion von SIS. Tragt dort "Burgsteinfurt" ein und wählt die Option, dass Ihr einen Verein sucht. Als Ergebnis wird Euch ein Link auf die Übersichtsseite des Vereins angeboten.

    Alternativ könnt Ihr Euch auch durch die Menüs hangeln. Ihr findet die Mannschaften dann unterhalb folgender Navigation: Westdeutscher Handballverband (WHV) -> Handballverband Westfalen (HVW) -> Bezirk Nord -> Handballkreis EUREGIO Münsterland e.V.

  • 4. Regelwerke / Verbände

    Informationen zu den Verbänden und Regeln, etc. findet man unter:

    Westdeutscher Handball Verband (WHV): www.westdeutscher-handball-verband.de (hier u.a. über Satzungen / Ordnungen)

    Handballverband Westfalen: www.handballwestfalen.de (hier u.a. über Jugend , dann Spielbetrieb)

    Handballkreis Euregio-Münsterland (ehemals Handballkreis Steinfurt): www.hk-e-m.de (unter Spielbetrieb und dann Kreissatzung)

  • 1. Belegbücher

    In den Sporthallen liegen "Belegbücher" aus, die nach jeder genutzten Hallenzeit bitte ausgefüllt werden müssen. Tragt hier bitte die Gruppe (z.B. TBB-Handball A-Jgd.) und Teilnehmerzahl ein. Ggf. kann unter Besonderes auf nötige Reparaturen o.ä. hingewiesen werden. Anschließend mit der Unterschrift bestätigen. Wenn Hallenzeiten lange nicht belegt sind (sprich nicht eingetragen wird) könnten sie weitervergeben werden! Ggf. bei einzelnen Ausfällen wenn möglich Grund eintragen lassen.

  • 2. Spielbericht

    Spieler der Trikotnummer nach aufsteigend eintragen.

    Spielberichte müssen von den Trainern nach dem Spiel unterschrieben werden!

    Als Mannschaftsverantwortlicher muss ein mindestens 18-Jähriger eingetragen werden.

    Sollten Pässe zu Spielen nicht da sein, aber eine Spielberechtigung vorliegen, so müssen die Spieler sowohl auf der Vorderseite des Berichtes eingetragen werden, als auch auf der Rückseite und dort unterschreiben!

  • 3. Zeitnehmer / Sekretär

    Zeitnehmer / Sekretär (Stand September 2005)

    (Spielpausen 10 Minuten nur noch Richt - nicht mehr Pflicht!)

    Vor Spiel:

    Bänke aufbauen (Senioren je Team 2 Bänke)
    Tisch Stühle und Anzeigetafel

    Aufgabenverteilung:

    Zeitnehmer : Heimverein

    beim Spiel:

    Uhr starten und Anhalten nach Anweisung des SR (dreifach Pfiff) (!nicht mehr zwingend bei 7Meter)
    Anzeigetafel bedienen, Team-Timeout pfeifen, und sofort die Uhr anhalten (! NEUERUNG),
    aber erst nach Zeichen des Schiris: Messung des Team-Timeout (60 Sek. - nach 50 Sek. Pfiff)
    Aufstellen der grünen Karte auf der Seite der beantragenden Mannschaft des Team-Timeout
    Ausfüllen der Zeitstrafenzettel (mit Wiedereintrittszeit)
    Wechselfehler beobachten, auf der Seite auf der man sitzt (Wechselfehler pfeifen und Spielernummer merken) Jugendspieler dürfen nur bei Ballbesitz oder bei Time-out wechseln!
    Beim letzten Freiwurf vor der HZ oder Spielende darf nur noch die agierende Mannschaft auswechseln, Ausnahme: bei schwerer Torwartverletzung bei Verletzungen dürfen nach Schirizeichen nur 2 Personen aufs Feld und nur zum Verletzten

    nachher:

    Abrechnung mit SR's (Abrechnungsformular als Quittung ausfüllen lassen!)

    Sekretär: Gastverein

    vor Spiel:

    Kopf ausfüllen, falls nicht schon ausgefüllt ist (ggf. haben die Trainer in ihren Spielplänen die Daten) dann Mannschaften eintragen lassen mit Name, Vorname Trikotnummer Jahrgang des Spielers Spielausweisnummer mit J,E,D (im Bezirksbogen extra Spalte für J,E,D) Alle die auf der Bank sitzen müssen eingetragen sein Neben 14 Spielern können bis zu 4 "Offizielle" eingetragen werden (dazu gehört der MV) Spieler ohne Pass müssen auch auf der Rückseite eingetragen werden und unterschreiben. ein Mannschaftsverantwortlicher (MV) soll eingetragen werden (Trainer, o.a.) (der Mannschaftsverantwortliche soll auf der Wechselbank zum Zeitnehmertisch hin sitzen) Mannschaftsverantwortlicher muss unterschreiben (für die Richtigkeit) Strafen bei Falsch/-nichteintragungen, etc. gehen progressiv an den MV Falls nur Spieler, ist der Unterschreibende Spieler MV Zeitnehmer und Sekretär eintagen mit Passnummer (und Unterschrift)

    beim Spiel:

    Wechselfehler beobachten und Spielernummer merken, auf der Seite auf der man sitzt, und pfeifen lassen Jugendspieler dürfen nur bei Ballbesitz oder bei Time-out wechseln!
    Beim letzten Freiwurf vor der HZ oder Spielende darf nur noch die agierende Mannschaft auswechseln, Ausnahme: bei schwerer Torwartverletzung bei Verletzungen dürfen nach Schirizeichen nur 2 Personen aufs Feld und nur zum Verletzten Tore ankreuzen (Kreisbögen) bzw. Torstand aufschreiben (Bezirksbögen und neuer Kreisbogen)!! (! Torwurf durch Nichteingetragenen Spieler: zählt nicht)
    Halbzeit bzw. Endstand notieren Verwarnungen notieren (volle Minuten)
    Hinausstellungen notieren, genaue Zeitangabe dabei in der zweiten Halbzeit die Zeit unterstreichen im Bezirksbogen extra: Spielstand bei Disqualifikation bzw. Ausschluss
    Mannschaftsreduzierung: wenn Hinausstellung für Mannschaftsverantwortlichen oder bei zusätzl. Strafe für jemand der schon Zweiminuten hat und z.B. noch meckert
    Team-Timeout-Zeiten notieren

    Schiedrichter

    am Ende:

    den Bericht ausfüllen und unterschreiben lassen nach dem letzten Spiel mit der letzten Heimmannschaft die Halle aufräumen.

  • 4. Passangelegenheiten

    Zum Beantragen von Spielerpässen bitte folgendermaßen vorgehen: Es werden benötigt:

    1. TB-Mitgliedschaft (liegt in den meisten Fällen zum Beantragungszeitpunkt vor. Beitrittserklärung kann ansonsten beim Passwart ausgefüllt werden.)

    2. Passbild

    3. (bei Minderjährigen) Kopie von Geburtsurkunde/ Kinderausweis

    Wenn diese Dinge zusammen sind, telefonisch mit dem Passwart einen Termin vereinbaren und mit den Unterlagen vorbeikommen und dort den Passantragsbogen unterschreiben (bei Minderjährigen müssen die Eltern und das Kind unterschreiben).

  • 5. Spielverlegung

    Bei Spielverlegungen mit dem gegnerischen Trainer Kontakt auf nehmen. Halle besorgen. Uwe Geersen neuen Termin mitteilen, er leitet den offiziellen Weg ein. Wenn die Spielverlegung bis 14 Tage vor dem geplanten Termin in SIS geändert ist, fallen nur die Basiskosten an. Angrenzende Gruppen informieren! Bei verlegten Spielen selber Zeitnehmer und Sekretär besorgen!

  • 6. Turniere

    Jede Mannschaft kann an bis zu drei Turnieren teilnehmen. Anmeldungen nehmen die Trainer vor. Parallel bitte den Abteilungsleiter und (im Jugendbereich) den Jugendwart informieren. Wenn vor Ort Turniergebühren entrichtet werden müssen, bitte Quittung geben und über Uwe Geersen erstatten lassen.

  • 7. Unfallberichte

    Unfallberichte müssen immer dann ausgefüllt werden, wenn bei der Ausübung des Sportes (Training/Spiel) eine Verletzung erfolgt, die einen Krankenhausaufenthalt oder eine Arbeitsunfähigkeit oder einen zu befürchtenden Folgeschaden hinter sich zieht. Desweiteren soll bei Brillen bzw. Zahlschäden ein Unfallbericht ausgefüllt werden. Bei allen weiteren Verletzungen liegt es im Ermessen des Unfallbeteiligten, einen Bericht auszufüllen.

  • 8. Einspruch Spielwertung

    Jeder von Euch hat sich bereits öfter über ein Spiel so aufgeregt, dass er überlegt hat, Einspruch gegen eine Spielwertung einzulegen. Dieser Schritt ist nicht ganz einfach. Bereits nach Spielende und dann in der weiteren Folge müssen viele Dinge beachtet werden:

    1. Das Spiel darf höchsten knapp (am besten nur mit einem Tor) verloren worden sein.
    2. Nach dem Spiel müsst Ihr den Schiedsrichtern so präzise wie möglich diktieren, warum Ihr Einspruch gegen die Spielwertung einlegen wollt und was ihr mit eurem Einspruch erreichen wollt (z. B. Antrag auf Neuansetzung). Wichtig dabei sind Fakten (Spielstand, Spielzeit, Entscheidung der Schiedsrichter). Hier nicht genannte Gründe werden hinterher, wenn es zu einem Einspruch kommt, nicht verhandelt.
    3. Direkt nach dem Spiel muss die Abteilungsleitung (Jürgen, Uwe oder Thorsten) informiert werden, damit wir über das weitere Vorgehen entscheiden können.
    4. Maximal 72 Stunden nach dem Abpfiff muss die Bearbeitungsgebühr (auf Kreisebene zur Zeit 50,- EUR / Bezirksebene 75,- EUR) auf das entsprechende Konto überwiesen sein.
    5. Maximal 72 Stunden nach dem Abpfiff muss der Einspruch in schriftlicher Form bei den verschiedenen Mitgliedern des jeweiligen Gremiums (Kreisebene oder höher) eingegangen sein.

    Ein Einspruch führt nur in den seltensten Fällen zum Erfolg. Der Großteil der eingereichten Einsprüche wird bereits im Vorfeld wegen formaler Mängel abgelehnt. In diesem Fall sind die 50,- EUR weg! Sollte es zu einer formalen Annahme des Einspruches kommen, müssen sämtliche Auslagen (Anfahrtskosten der Mitglieder des Entscheidungskommitees, der zu hörenden Zeugen etc.) ausgelegt werden. Die entsprechenden Summen bekommt man nur zurück, wenn dem Einspruch stattgegeben wird.

Kooperation

Sporthand.de

Fit-in

Hauptsponsor

Sparkasse

Sponsoren

  • logo-klein-reisebuero-dittrich
  • vorgerd-neu
dosb-ids-logo-button-stuetzpunktverein-ab2018-farbe
kifr-verein